Endlich gute Nachrichten!

Vor einigen Monaten erhielten wir vom @goetheinstitutlibanon ein Stipendium, um Archivierungs- und Konservierungsmaterial zu erwerben, das im Libanon nicht verfügbar ist. Nach langem Warten hat es das Material endlich ins Museum geschafft.

Der Nothilfefonds des Goethe-Instituts wurde kurz nach der Hafenexplosion in Beirut aufgelegt und unterstützte zehn Kulturinstitutionen im Libanon dringend.

Im Rahmen dieses Hilfsfonds konnten wir zusammen mit dem Goethe-Institut und dank der Unterstützung des @germanyinlebanon dieses Material bestellen und hier ausliefern lassen.

Wir sind zutiefst dankbar für die Initiative des Goethe-Instituts, die die Erholung des lokalen Kultursektors nach der Hafenexplosion unterstützt

Quellehttps://beirut.diplo.de/

Previous post Nähen für die Sicherheit. Frauen führen den Kampf gegen die COVID19-Pandemie an
Next post President Aoun overhandigde de voorzitter van de Constitutionele Raad een verklaring over de financiële openbaarmaking in overeenstemming met de illegale verrijkingswet.
%d bloggers like this: