Beziehungen Iran und Libanon sind im Interesse des Friedens in der Region

59

Beirut (ParsToday) – Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat die Beziehungen zwischen Iran und dem Libanon als vorteilhaft für beide Länder und Völker sowie als im Interesse für Frieden und Stabilität in der Region bezeichnet.

 

Außerdem sagte er, dass diese für Niemanden einen Nachteil hätten. Wärend seines Aufenthaltes in Beiraut sagte Außenminister Zarif bei seiner Zusammenkunft mit dem neuen libanesischen Präsidenten Michael Aoun, dass die Präsidentschaftswahl ein Erfolg und Sieg für das gesamte libanesische Volk sei. Er hob hervor, dass die Bedrohung durch die takfiristischen Terroristen sich nicht nur auf Syrien und den Libanon beziehen, sondern auf die gesamte Region, und die Weltgemeinschaft müsse sich an die Seite des Libanon stellen und diesen unterstützen.

 

Nach dem Treffen fügte Außenministger Zarif vor Pressevertretern hinzu, dass man die Kapazitäten beider Länder im gemeinsamen Interesse für Fortschritt und Sicherheit nutzen werde.

 

Mohammad Javad Zarif traf am Montagabend mit dem libanesischen Außenminister Gebran Bassil zusammen, wobei sie über die Optimierung der Zusammenarbeit im politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Bereich sprachen, sowie auch die aktuellen Entwicklungen in Syrien und der Region und die internationale Zusammenarbeit diskutierten.