Michel Aoun neuer libanesischer Präsident

349

Der Libanon hat nach mehr als zwei Jahren wieder ein Staatsoberhaupt.

Das Parlament wählte am Montag den christlischen Poltiker und ex-General Michel Aoun zum Präsidenten.

Für den Libanon endet mit der Wahl Aouns eine langezeit ohne gewählter Regierung.Seit Mai 2015 die Wahl eines neuen Präsidenten ist insgesamt 45 Mal gescheitert.

Im vierten Wahlgang erhielt Genneral Michel Aoun die erforderlische Mehrheit der Stimmen.

Aoun hatte im ersten Wahlgang die nötige Mehrheit knapp gefehlt

Aoun leistete nach seiner Wahl die Amtsrede.

Er versprach in seiner Rede für die nationale Einheit einzutreten.Er versprach energisch gegen den Terrorrismus vorzugehen,um zu verhindern dass der Libanon in der Strudel  nationaler Krise gerät.

Der Deutsche Aussenminister gratulierte Aoun .Sein Wahl sei „ein Signal“ des „politischen Aufbruchs“ sagte er.